Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche

Evangelisch-lutherische Gemeinde Schlierbach

Gottesdienste:
Sonntags, 9 Uhr oder 10:30 Uhr

 

Das Kirchengebäude wurde im Jahre 1897 erbaut und am 1. Dezember 1897 eingeweiht.

Aus der Geschichte der Gemeinde:
Um das Jahr 1880 herum fanden sich mehrere Familien aus den Dörfern Elnrode und Schlierbach zusammen, weil sie mit der Verkündigung und dem kirchlichen Handeln ihrer (evangelisch-unierten) Pfarrer nicht einverstanden waren. Sie suchten Kontakt zu Pfarrern der niederhessischen Renitenz und wurden daraufhin von unterschiedlichen Orten aus betreut.
Im Dezember 1897 konnte in Schlierbach (heute Ortsteil von Neuental) eine eigene, mit viel Eigenleistung errichtete Kirche geweiht werden, in der die Gemeinde bis heute ihre Gottesdienste feiert.
Als sich 1955 aus den verschiedenen Kirchen der Renitenz die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (Vorläuferin der heutigen SELK) konstituierte, wurde die Betreuung der Gemeinde Schlierbach von Homberg aus möglich.

 

Der heutige Kirchenvorstand besteht aus:

Herr Klaus Hofmann, Elnrode, Tel.: 06695-919714

Herr  Klaus May, Elnrode, Tel.: 06695-531

Herr Walter Keim, Allendorf, Tel.: 06691-2909

 

Pfarrer:

1882 – 1897 Pfarrer Julius Witzel, Schemmern

1897 – 1909 Pfarrer Moritz Hartwig, Unshausen

1909 – 1910 Pfarrer Karl Baumann, Kassel

1910 – 1951 Pfarrer Heinrich Wicke, Kassel

1951 – 1981 Pfarrer Hans Lösel, Homberg

1981 – 1996 Pfarrer Hinrich Müller, Homberg

1996 – 2006 Pfarrer Rainer Kempe, Homberg

2006 – 2014 Pfarrer Tilmann Stief, Homberg

z.Zt. ist die Pfarrstelle vakant, die Vakanzvertretung hat

Herr Pfarrer Holger Degen, Unshausen, 05683-930940

 

 


powered by Beepworld